Project Description

Messe „light + building“ 2016

Dortmund, 16.02.2016

Es ist wieder soweit! Vom 13. bis 18. März 2016 dreht sich auf der light+building Messe in Frankfurt alles um die Beleuchtungstechnik und Gebäudeautomation.
Neben Energiesparen mit EnergyVision legt die Hecker Glastechnik ihr Augenmerk diesmal besonders auf die Schlagfestigkeit und Innovationen des Werkstoffs Glas und seine Veredelungsmöglichkeiten.
„T-Safe HI“, das ESG mit hoher Impact Resistance, und „Dinorex“, chemisch vorgespanntes Dünnglas für Displays, sowie das „Roll-to-roll OLED“, die neueste Entwicklung des Fraunhofer Instituts mit dem Ultra-Thin-Glass „G-Leaf“, sind die Highlights in diesem Jahr bei Hecker.

Auf der Messe in Frankfurt steht die Hecker Glastechnik Besuchern in Halle 4.0, Stand C51 für Fragen rund um das Produktportfolio und neue Entwicklungsideen zur Verfügung. Wer sich von Dinorex und G-Leaf überzeugen will, kann unser Demonstrationsgerät gerne selber testen.
„Wir freuen uns sehr auf die Gelegenheit unsere Kunden zu treffen, unsere Produkte zu präsentieren und über wichtige Neuigkeiten zu informieren“, so Christoph Cichy, Vertriebsleiter Leuchtenglas der Hecker Glastechnik.


Über Hecker Glastechnik
Die HECKER GLASTECHNIK hat sich auf das Veredeln von Glas für verschiedenste Branchen spezialisiert. Wir bieten Sicherheit bei Anwendungen mit Hitze, Druck, Licht, Wasser, Staub, Chemikalien sowie Lasten. Unsere Mitarbeiter verfügen über ein umfangreiches Wissen und bieten mehr als Glas: eine hohe Qualität, Transport- und Logistiklösungen, internationale Kooperationen und technische Beratung helfen unseren Kunden, erfolgreicher zu sein.

Aus dem 1919 gegründeten Unternehmen hat sich die HECKER GRUPPE entwickelt. Neben der Hecker Glastechnik und ihrer chinesischen Tochtergesellschaft Taian Special Glass Co., Ltd. besteht die Gruppe aus zwei weiteren eigenständigen Geschäftsbereichen: Hecker Glaskeramik und Hecker Kunststofftechnik.